News

DAAD-Förderung "Integra" bewilligt

Die Sprachkurse sollen Geflüchteten ein Studium in Deutschland ermöglichen
Die Sprachkurse sollen Geflüchteten ein Studium in Deutschland ermöglichen

[16|03|2017]

Integration durch Sprache: Deutschkurse für Flüchtlinge in den kommenden Sommersemestern

 

In den Sommersemestern 2017 und 2018 werden 20 studierfähige Flüchtlinge an der HM ihre Kenntnisse der deutschen Sprache in einem fünfmonatigen Kurs erheblich erweitern. Im Idealfall erreichen sie damit ein Niveau, mit dem sie die sprachlichen Voraussetzungen zur Aufnahme eines Studiums erfüllen. Der Kurs wurde von Prof. Dr. Peter Jandok, Fakultät für Studium Generale und Interdisziplinäre Studien, initiiert und organisiert; die Durchführung übernehmen vier Deutsch-als-Fremdsprache-Lehrbeauftragte.

 

Gefördert wird der Kurs im Rahmen des Programms „Integration von Flüchtlingen ins Fachstudium“ („Integra“) des Deutschen Akademischen Austausch Diensts (DAAD). Es soll jungen Geflüchteten die Chance bieten, ein in der Heimat bereits begonnenes oder ein neues Studium in Deutschland (wieder) aufzunehmen.

 

Bereits im vergangenen Jahr absolvierten Flüchtlinge erfolgreich einen viermonatigen Sprachkurs an der Hochschule. Abgeschlossen wurde zunächst mit dem Goethe-Zertifikat B2 und im Anschluss daran mit der Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH). Mit den neu erworbenen Kenntnissen war es TeilnehmerInnen möglich, sich für die Studienfächer ihrer Wahl zu bewerben.

 

Die Sprachkurse in den kommenden Semestern werden erneut von dem DAAD gefördert. Dieser steht nicht nur für den internationalen Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern, sondern seit einigen Jahren in gleichem Maße für die Förderung von studierfähigen Flüchtlingen.

 

 

Prof. Dr. Peter Jandok / Valerie Stärk

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München