DIGITALE LEHRE UND DIGITALISIERUNG

Digitale Lehre meint an der Hochschule schwerpunktmäßig die Anreicherung der Präsenzlehre mit digitalen Medien, steht aber auch für die Umsetzung von Blended Learning Formaten oder Online-Studienangeboten. Dieser Vielfalt im Bereich E-Learning trägt die Hochschule Rechnung, indem Lehrende mediendidaktisch beraten und in technischen Fragen unterstützt sowie neue digitale Studien- und Prüfungsformate erprobt werden.

Digitalisierung bedeutet für die Hochschullehre aber mehr als nur die Umsetzung digitaler Lehrformate. In einer zunehmend von Digitalisierung geprägten Lebens- und Arbeitswelt sollten Hochschul-AbsolventInnen die nötigen anwendungsbezogenen Kompetenzen erwerben, die sie dazu befähigen, den digitalen Fortschritt im Beruf nutzen zu können. Die Vorbereitung von AbsolventInnen auf die digitalisierte Arbeitswelt 4.0 treibt die Hochschule aktiv voran.

Die Weiterentwicklung der Themenfelder „Digitale Lehre“ und „Digitalisierung“ ist für die Hochschule ein wichtiges Anliegen. Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über aktuelle Unterstützungsangebote und Projekte an unserer Hochschule.


E-Learning Center >
Kompetenz für multimediale Anwendungen in der Lehre
weiter
Qualifikation Arbeitswelt 4.0 >
Studierenden in MINT-fernen Fachgebieten werden Zusatzqualifikationen im Bereich IT-Grundlagen/ Digitalisierung vermittelt
weiter
Digitales-Studieren.Bayern >
Neue digitale Studien- und Prüfungsformate werden erprobt
weiter

HRK Projekt nexus - 26.06.2017
"Bildung und Kompetenzen für die digitale Gesellschaft und Arbeitswelt" am 26. Juni 2017 an der Hochschule München

News

16.05.2017
Bildung zu Zeiten der Digitalisierung

HRK-Tagung "Bildung und Kompetenzen für die digitale Gesellschaft und Arbeitswelt" zu Gast an der HM


weiter

Vizepräsident Lehre

Prof. Dr. Klaus Kreulich
Raum: A 111

Tel.: 089 1265-1336
Fax: 089 1265-2001

Profil >

Wiss. Referent

Dr. Dennis Wortmann
Raum: A 119

Tel.: 089 1265-1194
Fax: 089 1265-1472